Höfische Tänze (13. bis 18. Jahrhundert)

Kursnr.
211-250KHF
Beginn
Sa., 08.05.2021,
10:00 - 13:00 Uhr
Dauer
1 Termin
Gebühr
18,00 € (inkl. MwSt.)

Zu allen Zeiten war Tanzen ein gesellschaftliches Ereignis.
Dieser Kurs gibt einen Einblick über die Jahrhunderte.
Vorkenntnisse werden nicht benötigt.
Im Übergang vom späten Mittelalter zur Renaissance verändert sich das Weltbild der Menschen. Nicht mehr Gott (die Religion) steht im Zentrum, sondern der einzelne Mensch. Man bildet sich weiter, forscht, und hinterfragt. Äußerlichkeiten werden immer wichtiger, Reichtum wird gezeigt in Gewandung, Schmuck und im Ausdruck der Bewegungen. Die Bewegungen im Tanz werden elegant, anmutig, oft übertrieben kunstvoll ausgeschmückt. Es entsteht der Beruf des Tanzmeisters, und damit verbunden die ersten, schriftlichen Tanzaufzeichnungen.
In diesem Kurs lernen Sie anhand praktischer Übungen historische Tänze kennen und können so Ihre Beweglichkeit, Haltung sowie Ihren Ausdruck verbessern.

Aus dem Mittelalter sind keine überlieferten Tanzbeschreibungen vorhanden. Aber anhand von Bilder und Liedtexten
sind Reigentänze, Paartänze und Springtänze erkennbar.
Die meisten Tänze, die wir heute auf Mittelalterveranstaltungen getanzten werden, entstammen eigentlich den Aufzeichnungen der
Renaissance .Nur bedingt kann man die Schritte aus den Renaissancebeschreibungen ableiten.
Die Tänze aus der Zeit der Renaissance und dem späterem Barock wurden immer kunstvoller und anspruchsvoller.
Ländlichen Tänze wurden oft an die Höfe übernommen und umgekehrt.
Höfische wie ländliche Tänze dienten der Unterhaltung, nur in der Ausführung gab es Unterschiede.

Vorkenntnisse werden nicht benötigt.





Kursort

Bürgersaal
Hauptstraße 46
97922 Lauda-Königshofen

Kurstermine

Anzahl: 1
Datum

08.05.2021

Uhrzeit

10:00 - 13:00 Uhr

Ort

Bürgersaal Königshofen